Kategorie: Selbstständig

persönlicher Erfahrungsbericht Heimarbeit

Erfahrungsbericht Heimarbeit
Ich möchte Ihnen hier einen persönlichen Erfahrungsbericht zu meiner Heimarbeit geben.

Seit längerer Zeit arbeite ich in einem normalen 8-17 Uhr Job der mir Spaß macht, aber ich wollte mich weiterentwickeln und etwas mehr Geld verdienen. Für mich ist das Geldverdienen im Internet besonders interessant, da ich gerne am PC arbeite und ich von jedem Ort der Welt und zu jeder Uhrzeit arbeiten kann. Die persönliche Arbeitszeit selbst einzuteilen und zu planen ist mir auch wichtig.

Ich habe viele Angebote im Internet probiert und weiss, dass es hier viel Abzocke und viele unseriöse Angebote wie Kugelschreiber zusammenbauen o.ä. gibt. Es gibt sehr viele Leute die immer ihre Vorgehensweise als die beste und einzige erklären.

Trotzdem bin ich dran geblieben und habe weitergesucht, da ich wenig Ahnung hatte wie man online oder mit dem PC Geld verdienen kann.

Nach langer Suche bin ich dann endlich auf ein Programm gestoßen, dass mir wirklich geholfen hat. Dieser Kurs erklärt im Detail wie man eine Webseite erstellt und damit Geld verdienen kann. Es gibt Videos und sehr ausführliche Texte. Was ist besonders toll finde ist, dass es Support gibt. Man kann eine Nachricht an den Verfasser senden und bekommt sehr schnell eine kompetente Antwort, die einem weiterhilft.

So schafft es wirklich jeder, eine profitable Webseite aufzubauen. Ich kann Ihnen den Kurs wirklich ans Herz legen, mir hat er super viel gebracht und ich verdiene damit Geld im Internet.

Hier nochmals alle Vorteile des Kurses aus meiner Sicht:

  • Schritt für Schritt Anleitung
  • Bei Fragen kann man den Autor jederzeit kontaktieren und bekommt eine schnelle und kompetente Antwort
  • Der Kurs ist mehrfach erprobt und wird auch bei Ihnen funktionieren wenn Sie das Programm befolgen
  • Es gibt Videos, hier kann man genau sehen, wie man was macht
  • Es wird alles erklärt, man braucht keine Vorkenntnisse
  • Es gibt eine 7 tägige Testphase für nur 1€
  • Sie können 60 Tage lang zurücktreten und bekommen Ihr Geld wieder zurück

Wenn Sie Interesse an Heimarbeit im Internet haben, kann ich Ihnen diesen Kurs zu 100% empfehlen. Sie können jederzeit mit der 7-tägigen Testphase beginnen. Diese kostet nur 1€, damit kann man sich für fast umsonst einen Überblick verschaffen. Dieser Kurs spart Ihnen jede Menge Zeit, weil Sie einfach das fertige Programm abarbeiten müssen. Wie kann es einfacher gehen?

Das schafft jeder, werfen Sie einfach einmal einen Blick drauf!

Ich habe aktuell mehrere Webseiten nach diesem Programm aufgebaut und jede weitere Seite geht immer schneller. Das tolle ist, dass ich sehr wenig Pflegeaufwand für die Seiten habe, aber weiterhin Geld verdiene. :) In der freien Zeit kann ich weitere Seiten erstellen oder einfach nichts tun. Mehr dazu auch im Artikel zum passiven Einkommen.

Nebenjob von Zuhause gesucht?

Nebenjob von zuhause

Nebenjob von zuhause


Wer einen Nebenjob von Zuhause sucht, der braucht vor allem einen langen Atem. Es gibt nicht
sehr viele Jobs, die von zu Hause aus erledigt werden können und dabei auch noch seriös sind.
In Deutschland gibt es nicht viele Arbeitgeber, die so flexibel sind, dass man die Arbeit auch aus
einem Homeoffice aus erledigen kann. Daher muss man schon einige Zeit suchen, bis man die
richtige Anstellung gefunden hat.

Denkbar als Nebenjob, der von Daheim erledigt werden kann, ist beispielsweise Umfragen am
Telefon durchzuführen. Namhafte Meinungsforschungsinstitute geben die Möglichkeit, diesen
Job von zu Hause aus zu erledigen. Auch im Bereich der Texterstellung kann man hin und wieder
Glück haben und einen Nebenjob im Angestelltenverhältnis erhalten.

Mögliche Quellen, um einen solchen Job zu finden, sind das Arbeitsamt und natürlich das Internet.
Gerade im Internet stehen die Chancen recht gut, wenngleich man hier auch sehr aufmerksam
sein muss, damit man nicht Betrügern auf den Leim geht. Die Finger von einem Jobangebot sollte
man lassen, sobald man für weitere Informationen zu Jobs Geld bezahlen muss. Das ist leider eine
gängige Praxis und sorgt schlussendlich nur für weniger Geld im Geldbeutel und nicht für einen
Nebenjob. Bei einem seriösen Jobangebot kommt so etwas nicht vor, es gibt auch einen richtigen
Arbeitsvertrag und eine angemessene Bezahlung.

Selbständigkeit als Nebenberuf

Eine Möglichkeit aber, um nebenbei von Zuhause aus arbeiten zu können, ist es, sich selbständig
zu machen. Das ist ohne weiteres auch als Nebenjob möglich, man braucht nur eine zündende Idee.
Viele Menschen haben sich in der Vergangenheit mit einer Webseite selbständig gemacht, auf der
sie Werbung schalten und immer dann verdienen, wenn ein Leser auf die Werbeanzeigen klickt.
Möglich ist dies durch sog. Affiliate-Partnerprogramme, mit denen man zwar nicht reich wird, aber
die Verdienstmöglichkeiten sind nicht schlecht, wenn man es richtig anstellt. Dazu gehört in erster
Linie eine durchdachte Vorbereitung.

Da viele, die sich mit diesem Gedanken tragen, nicht vom Fach sind, ist es empfehlenswert, im
Vorfeld eine Schulung zu besuchen, die sich mit dieser Thematik beschäftigt. Angeboten werden
verschiedene Kurse zum Thema „Erfolgreich mit Affiliate-Partnerprogrammen“ beispielsweise
im Internet oder auch in Fachzeitschriften. In solchen Schulungs – Kursen werden umfangreiche
Informationen darüber geboten, wie eine Webseite mit Affiliate-Partnerprogrammen aufgebaut wird
und welche Inhalte wichtig sind.

Man erlernt hier auch, welche Partnerprogramme lohnenswert sind und wie man seine Webseite im
Internet bekannter macht. Mit einer solchen Vorbereitung kann eigentlich nichts mehr schief gehen
und der Nebenjob von Zuhause ist perfekt. Trotzdem ist immer Vorsicht geboten, man sollte sich
nicht zu schnell zu etwas entscheiden, sondern immer mit Überlegung an die Sache gehen.

Arbeiten von Zuhause – diese Möglichkeiten gibt es

Arbeit von zuhause

Arbeit von zuhause – Benjamin Thorn / pixelio.de


Das Arbeiten von Zuhause ist für viele Menschen ein großer Traum. Sie könnten Geld verdienen
und dennoch für die Familie da sein. Gerade Frauen wünschen sich diese Möglichkeit der
Arbeitsplatzgestaltung, bietet sie doch die Möglichkeit, für die Kinder da zu sein, den Haushalt in
Ruhe zu bewältigen und doch Geld zu verdienen und sich selbst zu verwirklichen.

Doch leider gibt es nicht viele Unternehmen, die ein Homeoffice und damit das Arbeiten von
Daheim ermöglichen. Meist ist dies nur in Außendienstjobs möglich, die dann aber auch mit einer
Reisetätigkeit verbunden sind, was sich mit Kind und Kegel wieder nur schwer realisieren lässt.
Auch wenn viele Arbeitgeber inzwischen umdenken und versuchen, einen familienfreundlichen
Arbeitsplatz zu schaffen, sind Heimarbeitsplätze zumindest in Deutschland noch nicht weit
verbreitet.

Teilzeitjobs – so bekommt man Familie und Beruf unter einen Hut

Teilzeitjobs

Teilzeitjobs – S. Hofschlaeger / pixelio.de


Unter Teilzeitjobs versteht man grundsätzlich, dass man in einem Beschäftigungsverhältnis steht,
aber nicht eine 38 oder 40 Stunden Woche hat, sondern nur eine verminderte Stundenzahl im Monat
arbeitet. Wie schlussendlich gearbeitet wird, hängt von der Organisation des Unternehmens ab. Es
kann sein, dass in einer Teilzeitstelle nur vormittags oder nur nachmittags gearbeitet wird. Es kann
aber auch sein, dass es zwei bis drei volle Arbeitstage in der Woche gibt, die anderen Tage dann frei
sind. In Ansprache mit dem Arbeitgeber werden die Arbeitszeiten dabei individuell geplant.

Die Möglichkeit, auf Teilzeit zu arbeiten, nehmen in erster Linie Frauen in Anspruch. Sie haben
durch die verminderte Arbeitszeit die Möglichkeit, arbeiten zu gehen und sich dennoch um die
Familie, die Kindererziehung und den Haushalt zu kümmern.

Es ist nahezu in allen Jobs möglich, nur auf Teilzeit zu arbeiten. Es kommt nur auf den Arbeitgeber
an, ob er z.B. aus einer Vollzeit- eine Teilzeitstelle machen kann. Dies ist rein eine Frage der
Organisation und des Budgets eines Unternehmens, denn die „übrige“ Zeit muss der Arbeitgeber ja
mit anderen Arbeitskräften besetzen können. Einen Rechtsanspruch auf eine Teilzeitstelle z.B. nach
der Elternzeit hat der Arbeitnehmer nicht. Ist aber nach einer Schwangerschaft geplant, in Teilzeit
zurück in den Job und das Unternehmen zu gehen, sollte frühzeitig mit dem Arbeitgeber darüber
gesprochen werden.

Seriöse Heimarbeit – ein Mythos?

seriöse Heimarbeit

seriöse Heimarbeit – Konstantin Gastmann / pixelio.de


Wer Familie, Haushalt und Job unter einen Hut bringen muss, was immer noch in erster Linie
Frauen betrifft, der sehnt sich nach einem Job, den er von zuhause aus erledigen kann. Es sollte ein
Job sein der Spaß macht, gut bezahlt ist, möglichst eine freie Zeiteinteilung mit sich bringt und es
sollte sich um eine seriöse Tätigkeit handeln. Doch gibt es eine seriöse Heimarbeit oder ist das ein
Mythos?

Jobs im Internet – die gängige Form der Heimarbeit

Eine gängige Form der Heimarbeit sind Jobs im Internet, denn kaum ein Unternehmen bietet
Tätigkeiten, die wirklich von zu Hause aus erledigt werden können. Die Möglichkeiten, im Internet
sein Geld zu verdienen, sind sehr vielseitig und können im Angestelltenverhältnis oder als freie
Mitarbeit gestaltet werden. Bei letzterem ist es wichtig, zu wissen, dass man hierfür ein Gewerbe
anmelden muss und damit selbständig ist. Die Selbständigkeit kann dabei auch als Nebenberuf
ausgeübt werden. Nähere Informationen, wie man eine solche Selbständigkeit am besten gestaltet,
bekommt man beim Arbeitsamt oder auch bei einem Steuerberater.